Startseite
 
Motivation
 
Gesellschaftstanz
Walzer
Foxtrot
Discofox
Cha-Cha-Cha
Tango
Rock'n Roll
Blues
Mambo
Polka
Swing
Salsa
Samba
Hip Hop
Breakdance
 
Showtanz
Formationstanz
Choreografie
Ballett
Eistanz
Steptanz
Charleston
 
Volkstanz
Syrtaki
Quadrille
Flamenco
Square Dance
 
Tanzverbände
Tanzsport
Tanzturnier
Tanzmusik
Tanzkleidung
Tanzkostüme
Tanzschuhe
Tanzschule
Tanzerziehung
 
Bücher
Links
 
Kontakt
Impressum





Cha-Cha-Cha – Verträumt und heiter

Der Tanz Cha-Cha-Cha erfordert zugleich Ruhe und ein gewisses Mass an Heiterkeit. Eine Aufforderung zum Cha-Cha-Cha bedeutet tänzerische Bewegung zu verträumter und zugleich heiterer musikalischer Begleitung. Die Tanzpartner bewegen sich mit- und umeinander; sie bilden geschlossene Figuren und öffnen diese wieder. Verbunden ist der Tanz mit den Songs so bekannter Weltstars wie Shirley Bassey, Tom Jones oder Michael Buble.

Erfinder dieses lateinamerikanischen Tanzes ist der Kubaner Enrique Jorrin. Er kreierte Ende der 40er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts die grundlegenden Schrittfolgen des Cha-Cha-Cha. Dabei orientierte sich dieser kubanische Komponist, Violinist und Leiter des Orchester Orquesta América an dem Tanz Clave. Eine weitere wichtige Rezeptionslinie für die Entstehung des Cha-Cha-Cha war der auf Haiti entstandene und von der schwarzen Bevölkerung getanzte Danzón. Auf diese Weise wurde das Rhythmusschema afrikanischer Musik in den Cha-Cha-Cha integriert. Weiterhin flossen sogar gesangliche Elemente in den neuen Tanz ein. Davon ausgehend war der Cha-Cha-Cha zunächst unter dem Namen Neodanzón bekannt geworden. Dies bedeutet aus der spanischen Übersetzung soviel wie neuer Danzón. Die Umbenennung des Neodanzón in Cha-Cha-Cha erfolgte, nachdem der Tanzstil um einen schnellen Wechselschritt erweitert wurde. Enrique Jorrin selbst war es, der die Tanzbezeichnung Cha-Cha-Cha prägte. Dabei liess er sich von den besonderen Geräuschen inspirieren, welche die neuen schnellen Tanzschritte auf dem Tanzparkett verursachten. Bald floss auch das Cha-Cha-Cha als Gesangseinlage in Jorrins weltbekannte Kompositionen zum Cha-Cha-Cha ein.

Hinsichtlich der Schrittfolgen ist der Cha-Cha-Cha der Rumba und Salsa ähnlic