Startseite
 
Motivation
 
Gesellschaftstanz
Walzer
Foxtrot
Discofox
Cha-Cha-Cha
Tango
Rock'n Roll
Blues
Mambo
Polka
Swing
Salsa
Samba
Hip Hop
Breakdance
 
Showtanz
Formationstanz
Choreografie
Ballett
Eistanz
Steptanz
Charleston
 
Volkstanz
Syrtaki
Quadrille
Flamenco
Square Dance
 
Tanzverbände
Tanzsport
Tanzturnier
Tanzmusik
Tanzkleidung
Tanzkostüme
Tanzschuhe
Tanzschule
Tanzerziehung
 
Bücher
Links
 
Kontakt
Impressum





Tanz im Bereich der Erziehung – Basis gesunder Lebensgestaltung

Schon die Griechen der Antike schätzen tänzerische Bewegungen zur Musik als Mittel zur Stärkung ihrer körperlichen Fitness. Das Tanzen galt Ihnen als eine Quelle der Gesundheit. Selbst der berühmte Philosoph Plato kennzeichnete das Tanzen als ein Geschenk der Götter und als besonderen Ausdruck der Lebensfreude. So ist es nicht verwunderlich, dass der Tanz auch im Bereich der Erziehung eine grosse Rolle spielt.

Tanz ist sicherlich ein Medium der Pädagogik und auch ein probates Mittelt therapeutischer Bemühungen, weil sich über die Tanzbewegungen Lern-, Erziehungs- und Therapieerfolge erreichen lassen. Das Tanzen kann aber auch Motivationen auslösen oder stärken. Indem die Tanzbewegung den ganzen Körper beansprucht - durch die Bewegung des Körpers, durch die Weckung von Emotionen, durch die Anregungen der kreativen Gestaltung -, werden Lernprozesse begonnen und der gesamte Mensch entwickelt sich.

Dies gilt gerade im Kindesalter, was durch zahlreiche Beobachtungen bestätigt wird. Und auch Tanzpädagogen und -therapeuten sind oftmals darüber erstaunt, wie das Tanzen Kinder verändert. Eine ausgeprägte Grundmotivation ist dazu gar nicht erforderlich. Tanzende Kinder sind bereits nach kurzer Trainingszeit experimentier- und kontaktfreudiger und sie zeichnen sich durch eine Zunahme an Selbstbewusstsein und Offenheit aus. Dasselbe Ergebnis trifft auch bei Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an anderen sportlichen Aktivitäten zu.

Generell gilt, dass der Tanz zu einer ganzheitlichen Förderung körperlicher Fähigkeiten führt. Tanzen führt zur Verbesserung der motorischen Kreativität, zur Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit sowie zur Ausbildung der