Startseite
 
Motivation
 
Gesellschaftstanz
Walzer
Foxtrot
Discofox
Cha-Cha-Cha
Tango
Rock'n Roll
Blues
Mambo
Polka
Swing
Salsa
Samba
Hip Hop
Breakdance
 
Showtanz
Formationstanz
Choreografie
Ballett
Eistanz
Steptanz
Charleston
 
Volkstanz
Syrtaki
Quadrille
Flamenco
Square Dance
 
Tanzverbände
Tanzsport
Tanzturnier
Tanzmusik
Tanzkleidung
Tanzkostüme
Tanzschuhe
Tanzschule
Tanzerziehung
 
Bücher
Links
 
Kontakt
Impressum





Showtanz – Fazettenreicher Rahmen für die Präsentation von Tanz

Show ist ein Anglizismus und bezeichnet in der wörtlichen Übersetzung eine Präsentation vor Zuschauern. Sie dient Unterhaltungszwecken und wird vor allem im Rahmen der Freizeitgestaltung konsumiert. Im gegenwärtigen Zeitalter des massenmedialen Konsums ist die Bedeutung einer Schau gewachsen. Dies ist nicht nur auf die zunehmende Entwicklung und Verbreitung medialer Produkte zurückzuführen - Shows werden beispielsweise in Fernsehen, Radios und in Veranstaltungsräumen geboten -, aber auch auf das ansteigende Informationsbedürfnis der Menschen.

Die Darbietung von Shows erfolgt in verschiedenen Formen, z.B. als Musikshow Spielshow, Quizshow, Feuerschau, Wochenschau, Late Night Show. Gelegentlich wird die Bezeichnung auch für eine Messe eingesetzt. Zumeist präsentiert der Moderator die fazettenreichen Ereignisse einer Show. Er kann in verschiedenen Rollen auftreten, z.B. als Sprecher, Quizmaster, Korrespondent etc. Der Moderator bietet zumeist sachliche Informationen, welche ggf. mit Elementen von Humor und Satire ergänzt werden. Im Verhältnis zu weiteren Unterhaltungsanteilen einer Show besteht die Aufgabe des Moderators vor allem darin, die verschiedenartigen künstlerischen Unterhaltensbereiche zu verknüpfen, zu erklären und durch seine Ausführungen zu strukturieren. Seine Informationen stellen gleichsam den ''roten Faden'' einer Show dar.

Tanz tritt in jüngster Zeit sogar als Inhalt einer eigenen Show auf. Als Beispiel sei die TV-Sendung ''You Can Dance'' genannt. Sie entstand nach dem Vorbild einer amerikanischen Sendung, welche den Titel ''So you think you can dance'' trug. Im Vordergrund stand dabei das Auffinden, die Entwicklung und Präsentat